Jessica Poppe

Mezzosopranistin

Jessica Poppe studierte Bachelor und Master of Music in Freiburg sowie Frankfurt und ist Trägerin zahlreicher Stipendien. Sie ist regelmäßig zu Gast in renommierten Opernhäusern u. a. in Frankfurt, Zürich, Wiesbaden sowie auf namhaften Bühnen Europas. 

______

 

„Der Glaube an die Macht von Musik ist tief in mir verankert und ich denke, unsere Gesellschaft braucht Musik hautnah! Ich glaube an die Kraft der Liebe und denke Musik und Liebe können im Menschen lang ersehnte Gefühle wecken. Nicht nur als Person, sondern als Künstlerin ist es mir ein Anliegen dem Publikum meine Liebe zur Musik und dessen Kraft mitempfinden zu lassen. Die Disziplin der Kehlkunst in Verbinung mit der Bühnendarstellung ist meine Leidenschaft. Dabei in verschiedensten Rollen und Emotionen das Publikum zu berühren und gleichzeitig höchstes, künstlerisches Niveau darzubieten ist jedes Mal von Neuem mein Ziel.“

Hesham Hamra

 

Oud-Spieler und Komponist

 

Hesham Hamra studierte an der Popakademie Mannheim, wo 2021 seinen Bachelor in „Weltmusik“ absolvierte. Er ist als Komponist sowie Oud-Spieler bei Pulse Project, Ensemble Colourage (Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz) sowie bei Bridges – Musik verbindet tätig.

 

______

 

„Musik kommt immer vom Herzen, von der Seele. Das ist wie die Liebe, man kann es eigentlich nicht erklären. Wenn dich jemand fragt: ‘Woher kommt Liebe?’, dann kann man das nicht beantworten. Sie kommt von überall. Musik ist eine Medizin für alles. Und was wir mit unserer Musik vermitteln möchten, sind Liebe, Hoffnung, Sehnsucht. Ich persönlich kann ohne Musik nicht leben“.

Samira Memarzadeh

Harfenistin & (transkulturelle) Musikvermittlerin

 

Samira Memarzadeh studierte Master of Music an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt sowie Bachelor of Arts in Islamwissenschaft und Ethnologie an der Universität Freiburg. Sie ist als freischaffende Musikerin und Musikvermittlerin in verschiedensten Musikprojekten, Orchestern sowie Ensembles tätig.

______

 

„Musik ist für mich eine Ausdrucksform, die uns Menschen über irrtümlich wichtige Parameter wie Grenzen oder Religion hinwegträgt und uns darüber hinaus verbindet. Musikerin zu sein ist für mich von großer Bedeutung, vor allem weil ich mit meinen Mitmusiker*innen den Moment erschaffen kann, in dem die Menschen sich verbinden, zusammen träumen und schwelgen:“

“What happens in a performance is that the multiple differences among us are forgotten and we are fully focussed on an activity that emphasizes our sameness (Thomas Turino)”